Erzbistum Köln – Aufbahrung ab 17. August – Beerdigung auf dem Domherrenfriedhof

10. August 2018 (pek180810-mth)

Köln. Der verstorbene Weihbischof Manfred Melzer wird am Montag, 20. August, in Köln beigesetzt. Die Exequien für Weihbischof Melzer beginnen um 11 Uhr im Kölner Dom. Hauptzelebrant wird der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki sein, die Predigt hält auf Wunsch des Verstorbenen der emeritierte Bischof von Würzburg und ehemalige Weihbischof im Erzbistum Köln, Friedhelm Hofmann. Anschließend wird Weihbischof Melzer durch Dompropst Gerd Bachner auf dem Domherrenfriedhof beigesetzt.

In den Tagen vor der Bestattung, am 17. und 18. August wird der verstorbene Weihbischof in der Marienkapelle an der Burgmauer (Maria ad Ortum) in Köln aufgebahrt. Die Kirche ist an beiden Tagen von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. Dort wird ein Kondolenzbuch ausliegen.

Der emeritierte Weihbischof Manfred Melzer war am 9. August nach langer, schwerer Krankheit in Frechen gestorben. Manfred Melzer wurde 74 Jahre alt.

Aktualisierte Informationen sowie ein Online-Kondolenzbuch finden Sie hier.