Bewerbung um einen Studienplatz

Vor einer Bewerbung um einen Studienplatz ist es hilfreich, sich über den Beruf und die Ausbildung genauer zu informieren.

Informationen

Markus Sakendorf-Alz, der Ausbildungsleiter für Gemeinde- und Pastoralreferent/inn/en in der Studienphase, ist gerne zu einem Vorab-Gespräch bereit und bietet regelmäßig Gesprächstermine an. Anruf genügt!

 

Kontaktadresse:
Erzbischöfliches Generalvikariat
HA Seelsorge-Personal
Abt. 520 Personalentwicklung Pastorale Dienste
z.Hd. Herrn Markus Sakendorf-Alz
Marzellenstraße 32
50668 Köln
Tel.: 0221 1642-1945
E-Mail an Markus Sakendorf-Alz

Zulassungsvoraussetzungen

Für das Studium an einer Fachhochschule ist die Fachhochschulreife Zulassungsvoraussetzung. Diese wird nachgewiesen durch das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder das Zeugnis der Fachhochschulreife bzw. der fachgebundenen Hochschulreife oder ein sonstiges als Fachhochschulreife anerkanntes Zeugnis.
Die Hochschulen Mainz und Paderborn bieten aber auch die Möglichkeit, dass Bewerber/innen mit mittlerem Bildungsabschluss und Berufsausbildung über eine sog. Einstufungsprüfung das Studium aufnehmen können. Dazu gelten eigene Aufnahmebedingungen, die an den jeweiligen Hochschulen zu erfragen sind.
 

Unterlagen

Die Unterlagen zur Bewerbung um einen Studienplatz können (z.B. per Internet) an den Hochschulen Mainz und Paderborn ab Jahresanfang eingeholt werden. Sie müssen ausgefüllt der Ausbildungsstätte eingereicht werden.
Die beiden Ausbildungsstätten verlangen ähnliche Unterlagen, haben aber je eigene Formulare, die auszufüllen sind.
Zu den einzureichenden Unterlagen gehören auf jeden Fall:

  • Lebenslauf
  • Pfarramtliches Zeugnis
  • Passfoto
  • Nachweis über ehrenamtliches Engagement
  • Angaben von Berufs- oder Zusatzausbildungen
  • Beglaubigte Zeugniskopien.

Eine Kopie dieser Unterlagen ist in der Abteilung Aus- und Weiterbildung des Kölner Generalvikariates, z. Hd. von Herrn Sakendorf-Alz, einzureichen.
 

Das Erzbistum Köln und die Fachhochschulen führen unabhängig voneinander je eigene Zulassungsgespräche. Die Diözese spricht danach die Studienempfehlung aus; die Ausbildungsstätte vergibt den Studienplatz.

Bewerbungsfristen

Katholische Hochschule Paderborn bis 30. April
Katholische Hochschule Mainz bis 31. Mai
 

Vorpraktikum

Vor der Aufnahme eines Fachhochschulstudiums ist ein Vorpraktikum zu absolvieren. Es dauert acht Wochen (kann ggf. auf vier Wochen verkürzt werden) und muss in einer Pfarrgemeinde bzw. einem Seelsorgebereich abgeleistet werden, die/der nicht die Heimatgemeinde ist. Über die Anrechnung bereits erbrachter Praktika entscheidet der Ausbildungsleiter.

Bewerbung um Übernahme in die Berufseinführung

Wer bei absehbarem Ende des Studiums vorhat, sich um Übernahme in die Berufseinführung zu bewerben, sollte sich spätestens im Dezember des Vorjahres mit dem Ausbildungsleiter in Verbindung setzen.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfirst ist immer der 1.März. Im April findet das Auswahlverfahren statt, dass aus einem Gruppengespräch und zwei Einzelgesprächen besteht. Der Einstellungstermin (Beginn der dreijährigen Berufseinfühung) ist immer der 1. September.
 

Erforderliche Unterlagen

  • eine formlose Bewerbung
  • ausführlicher handschriftlicher Lebenslauf
  • tabellarische Übersicht
  • beglaubigte Zeugniskopien
  • Angaben von Zusatzausbildungen
  • pfarramtliches Zeugnis
  • zwei Referenzadressen aus dem pastoralen Dienst
  • Passfoto
  • neuerer Auszug aus dem Taufregister
  • ggf. Nachweis über die zivile und die kirchliche Eheschließung
  • ggf. Nachweis über die Taufe der Kinder.

Unterlagen, die bereits bei der Bewerbung um einen Studienplatz eingereicht wurden, brauchen nicht noch einmal eingereicht zu werden.